Abgelehnte Bildungsausländer für das Wintersemester 2019/2020

Abgelehnte Bildungsausländer für das Wintersemester 2019/2020

von |2019-08-22T13:28:09+02:0022. August 2019|Allgemein, Bildungsticker, Urteilsticker|

Abgelehnte Bildungsausländer, die in Deutschland an einer Hochschule studieren möchten, stehen im Falle der Ablehnung nicht schutzlos dar. Auch wenn das Grundrecht aus Art. 12 Abs. 1 GG von „Deutschen“ spricht, können sich Bildungsausländer durchaus gegen eine Ablehnung zur Wehr setzen.

In einem aktuellen Fall vertritt Rechtsanwalt Christian Reckling eine Studienbewerberin aus Saudi-Arabien, die von der Hochschule Wismar im Studiengang Master of Architecture abgelehnt wurde. Grund sei hierfür das angeblich mangelhafte Motivationsschreiben gewesen. Rechtsanwalt Christian Reckling hat nunmehr Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid eingelegt und das gerichtliche Eilverfahren eingeleitet. So vertritt er die Rechtsauffassung, dass die Zulassungsordnung der Hochschule Wismar verfassungswidrig ist und das Auswahlverfahren fehlerhaft durchgeführt worden ist.